Treppenraupe

Die Treppenraupe - preiswerte Alternative

Eine Treppenraupe findet dann Einsatz, wenn ein Rollstuhlfahrer  nur eine gerade Treppe  überwinden muss, deren Winkel  maximal 35 Grad hat. Die Treppenraupe ist eine recht kostengünstige Alternative, wenn es um die Bewegungsfreiheit im Haus geht. So können Rollstuhlfahrer auch weiterhin in den eigenen vier Wänden leben, auch wenn der Wohnbereich sich über mehrere Etagen erstreckt. Die Treppenraupe wird über einen kleinen Motor betrieben. Von diesem Motor werden zwei Ketten angetrieben, die dann den Rollstuhl die Treppe hinaufziehen. Das Modell der Treppenraupe kann in manchen Fällen sogar auf den vorhandenen Rollstuhl abgestimmt werden. Der Nachteil einer Treppenraupe ist, dass grundsätzlich nur gerade Treppen überwunden werden können. Für Wohnbereiche, in denen kurvige Treppen vorhanden sind, kann die Treppenraupe also nicht genutzt werden.

Die Treppenraupe neu und gebraucht

Vergleicht man die Anschaffungskosten von einer Treppenraupe mit denen anderer Treppenlifttypen, so fällt schnell auf, dass diese deutlich niedriger sind. Aber dennoch müssen Betroffene mit Kosten ab ungefähr 5.000 Euro rechnen. Der Preis für eine Treppenraupe hängt davon ab, ob sie für einen bestimmten Rollstuhl einsetzbar ist oder universell für mehrere Rollstuhlmodelle. Die Universal-Raupen sind dementsprechend teurer. Von Vorteil ist auf jeden Fall, dass bei einer Treppenraupe auch der Kauf eines gebrauchten Gerätes in Frage kommt. Da Treppenraupen grundsätzlich für gerade Treppen verwendbar sind, handelt es sich nicht um Maßanfertigungen.

Treppenlift kostenloses Angebot erhalten, egal ob neu oder gebraucht

Diese Tatsache macht den Verkauf gebrauchter Modelle möglich. Eine Treppenraupe ist ein mobiles Liftsystem. Der Abbau und die Neumontage entfallen also. Beim Kauf einer gebrauchten Treppenraupe ist auf den technischen Zustand zu achten. Da schwerbehinderte Menschen mit der Treppenraupe befördert werden, muss für ihre Sicherheit optimal gesorgt werden. Die Treppenraupe sollte demnach komplett überholt sein, Verschleißteile ausgetauscht  und eine TÜV Prüfung sollte erfolgt sein. Nur so lässt sich für die Sicherheit des Nutzers garantieren.

Pro und contra für die Treppenraupe

Es ist natürlich eine sehr persönliche Entscheidung, ob eine Treppenraupe angeschafft wird. Die örtlichen Gegebenheiten sind von Ausschlag, aber auch die finanzielle Situation und das persönliche Empfinden. Um eine gute Entscheidung treffen zu können, sollten sich Betroffene  vorab gut informieren und diverse Angebote verschiedener Anbieter einholen. Außerdem sollten  die Vor- und Nachteile einer Treppenraupe gegenübergestellt werden. Auf diese Weise ist es gar nicht mehr so schwer, eine gute Entscheidung zu treffen. Die Vorteile einer Treppenraupe liegen auf jeden Fall schon einmal im günstigen Anschaffungspreis. Außerdem sind keine Umbauten im Haus notwendig, um das Gerät zu montieren. Auch für enge Treppenhäuser ist die Treppenraupe eine gute Lösung. Die Treppenraupe ist für mehrere Treppen nutzbar und ist auch noch zu betreiben, wenn der Strom ausfällt oder andere Notfälle eintreten. Ein Nachteil ist die Einschränkung, dass die Treppenraupe nur für gerade Treppen einsetzbar ist. In den meisten Fällen ist zudem die Hilfe einer zweiten Person nötig. Entscheiden sich Kunden für ein Standardmodell, so ist diese nur für einen bestimmten Rollstuhl zu nutzen. Die Nutzung selbst ist ein wenig kompliziert, dafür ist aber nur wenig Wartungsaufwand nötig.

Treppenlift kostenloses Angebot erhalten, egal ob neu oder gebraucht

 

Treppenlift Fragen & Antworten von ExpertenTreppenlift Fragen & Antworten Verbraucherportal

Treppenlift QR Code

Kundenbewertungen:

21
(5 Bewertungen, durchschnittlich 4.20 von 5)
Treppenraupe4.20 von 5 basiert auf 5 Bewertungen.



eTreppenlift Services

Datenschutzerklärung
Kontaktformular
Impressum
AGB

http://www.etreppenlift.com/Kontaktformular/

eTreppenlift Services B2B

Anzeigenschaltung für Firmen

http://www.etreppenlift.com/Werbung-fuer-Treppenlift-Hersteller-und-Treppenliftfirmen/